Reden

Wer im Plenum reden will, muss lernen, sich kurz zu fassen: die Redezeit ist meist begrenzt, so dass man schnell auf den Punkt kommen muss. Hier sehen Sie meine bisherigen Wortmeldungen.

Entlastung 2008 (Aussprache) 21.4.2010 Herr Präsident, geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Ich möchte auch auf das Thema Vorbeitrittshilfen eingehen. Der Rechnungshof sagt in seinem Bericht eindeutig, dass er nicht in der Lage ist, auf Basis der bestehenden Programme die ordentliche Mittelverwendung nachzuweisen. Die Europäische Kommission hat also Programme aufgestellt, die nicht kontrollierbar sind und deren Wirksamkeit wir nicht überprüfen können.... Read more »
Verordnung über ein Schema allgemeiner Zollpräferenzen (Aussprache) 9.3.2010 Herr Präsident, geschätzter Herr Kommissar, geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Mit dem APS-System gewährt die Europäische Union im Moment 176 Entwicklungsländern Marktzugang in Form von reduzierten Importzöllen. Das sind Vergünstigungen, die wir als Europäische Union anbieten, ohne dafür eine Gegenleistung von unseren Partnern zu erwarten. Zusätzlich gibt es APS+ für einige bestimmte Länder mit besonderen Herausforderungen... Read more »
Abkommen zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie (ACTA) (Aussprache) 9.3.2010 Herr Präsident, geschätzter Herr Kommissar, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Fälschungen, Schmuggel, Verletzung von Rechten aus geistigem Eigentum stellen zweifellos ein großes Problem dar, zum einen für uns als Europäische Union insgesamt, zum anderen aber auch für viele Mitgliedstaaten. Es ist ein Problem für Unternehmer, für Arbeitnehmer und Verbraucher, dass immer mehr gefälschte Produkte auch... Read more »
Freihandelsabkommen EU-Südkorea (Aussprache) (2) 10.2.2010 Herr Präsident! Frau Kollegin, vielen Dank für die Gelegenheit. Sie haben die Situation mit Opel und Antwerpen angesprochen. Ich frage Sie: Stimmen Sie mir zu, dass das Unternehmen Opel schon seit einigen Monaten große wirtschaftliche Schwierigkeiten hat, dass das Unternehmen Opel insgesamt weit mehr Autos produzieren könnte, als es produziert, und dass die schlechte wirtschaftliche... Read more »
Freihandelsabkommen EU-Südkorea (Aussprache) 10.2.2010 Frau Präsidentin! Sehr geehrter Herr Kommissar! Das Abkommen mit Südkorea ist fertig ausgehandelt, die Texte sind paraphiert – sehr gut. Aber wenn man sich die Details des Abkommens anschaut, hat man den Eindruck, dass hier manchmal Schnelligkeit vor Gründlichkeit ging. Ja, man hat den Eindruck, dass Ihre Vorgängerin das Abkommen um jeden Preis unter Dach... Read more »
Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den internationalen Handel (Aussprache) 10.2.2010 Frau Präsidentin! Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Wir haben mehrfach gehört, dass der Welthandel in den letzten drei Monaten dramatisch zurückgegangen ist, obwohl wir zum Glück erfolgreiche Bemühungen von vielen WTO-Mitgliedstaaten hatten, die Märkte weitestgehend offen zu halten. Ich bin auch sehr dankbar, dass die Europäische Union hier eine sehr gute Rolle gespielt und fast keine... Read more »
Vorbereitung des Transatlantischen Wirtschaftsrats und des Gipfels EU/USA (2. und 3. November 2009) – Transatlantische justizielle und polizeiliche Zusammenarbeit (Aussprache) 21.10.2009 Frau Präsidentin! Geschätzte Kollegen! Wenn man sich anschaut, dass wir als Europäische Union Partner brauchen, wie das ja alle Vorredner auch angesprochen haben, dann wird das vor allem auch im wirtschaftlichen Bereich deutlich. Der transatlantische Markt hat ein Handelsvolumen von ungefähr 2 Milliarden Euro pro Tag. Da sieht man, dass die WTO wichtig ist, da... Read more »
Freihandelsabkommen mit Südkorea: Auswirkungen auf die europäische Industrie (Aussprache) 14.9.2009 Herr Präsident! Südkorea ist der viertgrößte externe Handelspartner der Europäischen Union mit rund 30 Mrd. EUR Exportvolumen im Jahr. Der Abschluss des Freihandelsabkommens liegt also zutiefst im Interesse unserer Arbeitgeber und unserer Arbeitnehmer. Und, Frau Kommissarin, ich möchte Ihnen heute noch keinen Glückwunsch aussprechen, denn das Abkommen ist ja noch nicht unterzeichnet, aber wenn Sie... Read more »