Rasanter Abstieg eines Superstars

Vor einigen Jahren war Kuka noch der Superstar der Branche. Doch heute ist der Roboterbauer zum Teil sanierungsbedürftig, das Werk Augsburg leidet. Und die Kunden misstrauen den neuen chinesischen Eignern.

„In Halle 3 sind die Arbeiter gut in der Zeit. Zwei Roboter haben sie bereits seit Schichtbeginn zusammengeschraubt. (…)“