Fördermittel abrufen: Europäische Projekte in Kommunen

Caspary: “Pragmatische Unterstützung für Europaprojekte vor Ort“

Im Rahmen des Förderprogramms “Europa für Bürgerinnen und Bürger” (EfBB) sind alle Organisatoren von europabezogenen Projekten dazu aufgerufen, sich für die Umsetzung um finanzielle und organisatorische Unterstützung zu bewerben. Die Mittelvergabe erfolgt auf rollierender Basis; eine Teilnahmefrist entfällt.

Das Förderprogramm untergliedert sich in zwei Förderbereiche. In der Kategorie „Europäisches Geschichtsbewusstsein“ sind grundsätzlich alle Projekte, die sich mit Erinnerungsarbeit und der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts beschäftigen förderfähig. Für jedes Jahr werden dabei unverbindliche Themenkomplexe vorgeschlagen, wie für das Jahr 2018 beispielsweise das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 oder der Prager Frühling 1968. Die zweite Kategorie „Demokratisches Engagement und Partizipation“ richtet sich insbesondere an europäische Städtepartnerschaften- und freundschaften. Die Bewerbung um organisatorische und finanzielle Projektunterstützung steht allen Projektträgern frei und ist grundsätzlich nicht an Auflagen gebunden. „Wer eine spannende Idee für ein Europaprojekt hat, Unterstützung braucht und nach einer Finanzierungsmöglichkeit sucht, findet hier die richtigen Ansprechpartner“, freut sich der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU).

Für die Umsetzung des EU-weiten Programms ist die Kontaktstelle Deutschland zuständig. Die Kontaktdaten und Antworten auf alle weiterführenden Fragen sind unter http://tinyurl.com/EfBBKontakt abrufbar.