Europaabgeordneter Daniel Caspary: Verständnis für die Fischer

Caspary: Dringender Handlungebedarf: Kormoranplage muß eingedämmt werden

Der nordbadische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) äußert Verständnis für die Lage der Fischer angesichts der Kormoranplage. „Ich sehe dringenden Handlungsbedarf. Es muss sicher gestellt werden, dass der Berufsstand nicht durch übertriebene Rücksichtnahme zugunsten der Kormorane in Gefahr gerät“, so Caspary. Allerdings gebe das EU-Recht bei der Bekämpfung der Problematik vor Ort viele Freiheiten, die national auch genutzt werden müsse. „Europa verhindert hier nicht, daß bei akuten Problemen die Bundesländer tätig werden können, “ unterstreicht Caspary. Er unterstütze die Forderung des Bundestagsabgeordneten Axel Fischer (CDU) nach Erarbeitung gemeinsamer Bewirtschaftsregeln in der EU. Hierzu hatte Caspary bereits mehrfach Kontakt mit den zuständigen Stellen der EU-Kommission und dem in Baden-Württemberg zuständigen Minister Peter Hauk MdL.