schlagwort: USA

Der letzte, heiße Scheiß

„Zum 11. Mal treffen sich europäische und US-amerikanische Unterhändler, um über das Freihandelsabkommen TTIP zu diskutieren – im Geheimen. Wir fragen uns: Was spricht für ein Freihandelsabkommen, was spricht dagegen? Daniel Caspary, für die CDU um EU-Parlament, ist dafür. Alessa Hartmann vom Verein Powershift ist dagegen. (…)“

Der letzte, heiße Scheiß

„Zum 11. Mal treffen sich europäische und US-amerikanische Unterhändler, um über das Freihandelsabkommen TTIP zu diskutieren – im Geheimen. Wir fragen uns: Was spricht für ein Freihandelsabkommen, was spricht dagegen? Daniel Caspary, für die CDU um EU-Parlament, ist dafür. Alessa Hartmann vom Verein Powershift ist dagegen. (…)“

TTIP-Verhandlungen gehen in die nächste Runde

„Am Montag beginnt in Miami die nächste Verhandlungsrunde zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA. Befürworter wie der Europapolitiker Daniel Caspary (CDU) loben das Abkommen als Chance für mehr Wachstum – Kritiker warnen vor einer Aushöhlung europäischer Regeln und dem Niedergang sozialer Standards. (..)“

TTIP – Was steckt wirklich dahinter?

„Zu dem derzeit kontrovers diskutierten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU lud die Frauen Union Karlsruhe am 15. Oktober als Referenten Daniel Caspary MdEP, zugleich Sprecher der christdemokratischen EVP Fraktion im Ausschuss für internationalen Handel ins Exo – Gastronomie im Exotenhaus ein. (…)“

Hohe Standards der EU sollen erhalten bleiben

„Neubulach. Mehr als zwei Stunden stand der Europapolitiker Daniel Caspary (CDU) bei der Frauen Union im Kreis Calw Rede und Antwort zum derzeit kontrovers diskutierten Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP. Vielseitig und meist kritisch waren die Fragen der Besucher, in dem bis auf den letzten Platz besetzten Weinhaus Blaurock in Neubulach. (…)“

Negociación del TTIP: algunas luces y muchas sombras

„Los detractores del tratado de libre comercio entre la UE y EE.UU. critican la falta de transparencia y los tribunales de arbitraje. Sus defensores creen que se respetarán los estándares en materia laboral (…)“