Aktuell

Union und SPD streiten vor Abstimmung in EU-Parlament weiter über von der Leyen 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner warf dem Koalitionspartner ein „schamloses“ Vorgehen vor: „In Berlin koalieren und in Brüssel schamlos gegen Frau von der Leyen wettern – das tut man nicht“, sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.
Von der Leyen muss Zugeständnisse machen 16.7.2019 Noch ist unklar, ob Ursula von der Leyen am Abend tatsächlich vom Europäischen Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt wird. Deswegen kommt sie Fraktionen entgegen. Nur muss sie aufpassen, nicht zu viel zu versprechen – denn auch das könnte ihre Wahl gefährden.
“Schamlos”: Vor der Abstimmung über von der Leyen geht die Union auf die SPD los 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Zahlreiche CDU-Politiker meldeten sich zu Wort und kritisierten die Sozialdemokraten, sich gegen von der Leyen zu stellen. In der SPD bekommt die Verteidigungsministerin dagegen auch Fürsprecher.
Union und SPD streiten vor Abstimmung in EU-Parlament weiter über von der Leyen 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner warf dem Koalitionspartner ein "schamloses" Vorgehen vor: "In Berlin koalieren und in Brüssel schamlos gegen Frau von der Leyen wettern - das tut man nicht", sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post".
Union und SPD streiten vor Abstimmung in EU-Parlament weiter über von der Leyen 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner warf dem Koalitionspartner ein \"schamloses\" Vorgehen vor: \"In Berlin koalieren und in Brüssel schamlos gegen Frau von der Leyen wettern - das tut man nicht\", sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der Düsseldorfer \"Rheinischen Post\".
Union und SPD streiten vor Abstimmung in EU-Parlament weiter über von der Leyen 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner warf dem Koalitionspartner ein “schamloses” Vorgehen vor: “In Berlin koalieren und in Brüssel schamlos gegen Frau von der Leyen wettern – das tut man nicht”, sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der Düsseldorfer “Rheinischen Post”.
Union und SPD streiten vor Abstimmung in EU-Parlament weiter über von der Leyen 16.7.2019 Vor der Abstimmung im Europaparlament über die Ernennung Ursula von der Leyens (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin streiten Union und SPD weiter über die Personalie. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner warf dem Koalitionspartner ein "schamloses" Vorgehen vor: "In Berlin koalieren und in Brüssel schamlos gegen Frau von der Leyen wettern - das tut man nicht", sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post".
CDU-Europapolitiker Caspary: “Was SPD sagt und macht, passt nicht zusammen” 16.7.2019 CDU-Europapolitiker Daniel Caspary geht davon aus, dass Ursula von der Leyen (CDU) als EU- Kommissionschefin das Modell des Spitzenkandidaten durchsetzt. Dazu, dass die EU-Abgeordneten der SPD eine Wahl von der Leyens an die EU-Spitze mit Verweis auf das Spitzenkandidatenmodell ausschließen, erklärte Caspary gegenüber der Passauer Neuen Presse. "Was die SPD sagt und was sie macht, passt in diesem Fall nicht zusammen."
Die angezählte Kandidatin 13.7.2019 Ursula von der Leyen soll EU-Kommissionspräsidentin werden, so haben es die Re­gie­rungschefs be­schlos­sen. Doch das Parlament muckt auf.
Zwischen Selbstvermarktung und politischer Realität 13.7.2019 Macron präsentiert sich zwar stets als glühender Verteidiger einer vertieften europäischen und deutsch-französischen Zusammenarbeit, doch zugleich verfolgt er klar nationale Interessen, schreibt Birgit Holzer.
Wer für von der Leyen stimmen wird und wer nicht 11.7.2019 Ursula von der Leyen auf Bewerbungstour: Am Mittwoch und Donnerstag traf sich die Kandidatin für das Amt der EU-Kommissionschefin mit fast allen Fraktionen im Europaparlament, um für ihre Kandidatur zu werben. Ihr Ziel: 374 Stimmen bei der Parlamentsabstimmung nächsten Dienstag. Doch der Weg dorthin wird holprig. Auf wessen Stimme kann von der Leyen vertrauen, wer ist gegen sie? FOCUS Online hat nachgerechnet.