Aktuell

Nur fünf Minuten 26.10.2018 Nur fünf Minuten hat Donald Tusk vom EU-Gipfel berichtet. Das bedeutet, dass es nichts zu berichten gab. Ebenfalls auf der Agenda: Facebook und der Datenschutz.
Wie CSU-Vize Weber bevorzugt wird 26.10.2018 Im Wettlauf um die Spitzenkandidatur für die Europawahl begünstigen die Konservativen in Brüssel einseitig ihren Favoriten: den deutschen CSU-Mann Manfred Weber.
EU will an Italien ein Exempel statuieren 23.10.2018 Die EU-Kommission macht ernst: Sie hat den Haushaltsplan Italiens abgelehnt – ein bisher beispielloser Vorgang. Die populistische Regierung in Rom will nicht einlenken, der Konflikt droht zu eskalieren.
EU will an Italien ein Exempel statuieren 23.10.2018 Die EU-Kommission macht ernst: Sie hat den Haushaltsplan Italiens abgelehnt - ein bisher beispielloser Vorgang. Die populistische Regierung in Rom will nicht einlenken, der Konflikt droht zu eskalieren.
Donald Trump wird zur Geisel seiner Handelspolitik 22.10.2018 Mit seinem Handelskrieg hat Donald Trump das Problem, das er bekämpfen will, verschärft. Die Gespräche zwischen den USA und Brüssel drohen nun noch schwieriger werden. Beobachter fürchten einen Showdown mit dem US-Präsidenten.
Weniger Tierwohl durch schlampige Formulierungen? 22.10.2018 Eigentlich sollte ein neues EU-Gesetz die Marktmacht großer Einzelhandelskonzerne beschränken. Doch durch fragwürdige Änderungen kamen seltsame Formulierungen in den Entwurfstext, die kleineren Anbietern das Leben schwer machen – und Initiativen für mehr Tierwohl oder weniger Pestizide erschweren könnten.
In Campingplatz wird investiert 17.10.2018 “Der Campingplatz und das Naturbad standen im Mittelpunkt bei einem Besuch des Europaabgeordneten Daniel Caspary in Mitteltal. (…)”
Wettbewerb für Junge Sprachfans 12.10.2018 “Schüler, die sich für Sprachen begeistern, aufgepasst: Die EU richtet am 22. November den Übersetzungswettbewerb “Juvenes Translatores” aus. (…)”
Die Krux mit den Umfragen und der Politik 11.10.2018 Darf man mit Umfragen Politik machen? Viele Politiker meinen sogar, sie müssten sich nach Umfrageergebnissen richten. Ein aktuelles Beispiel ist eine Online-Befragung zur Zeitumstellung.
Handel mit EU-Pässen “in die Tonne stecken” 10.10.2018 "Er würde das Geschäft mit EU-Staatsbürgerschaften am liebsten unterbinden, sagt der EU-Abgeordnete Caspary, CDU. Zumindest müssten Länder, die EU-Pässe an Ausländer verkauften, die Geldwäscherichtlinie anwenden. (…)"
“Einfallstor für kriminelle Machenschaften” 10.10.2018 "Transparency International" fordert, den Handel mit Pässen in der EU zu stoppen. Der Verkauf der Dokumente sei ein Einfallstor für kriminelle Machenschaften wie Geldwäsche und Steuerhinterziehung, heißt es im Korruptionsbericht der Nicht-Regierungs-Organisation.