Stand der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kolumbien und Peru

Die Europäische Union hat auf dem Gipfel EU‑Lateinamerika im Mai 2010 mit Kolumbien und Peru die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen abgeschlossen.

1. Wie ist der indikative Zeitplan für das Freihandelsabkommen?

2. Kann die Kommission eine kurze Zusammenfassung zu dem Inhalt und den positiven und kritischen Punkten des Abkommens für die EU geben?

Antwort

Antwort von Herrn De Gucht im Namen der Kommission: Der im Mai 2010 ausgehandelte Text des Abkommens wird derzeit juristisch und sprachlich überprüft, damit die drei Vertragsparteien es vor Ende des ersten Quartals 2011 paraphieren können.Angesichts der für die Übersetzung erforderlichen Zeit und vorausgesetzt, dass die juristische Überprüfung im obengenannten Zeitraum abgeschlossen werden kann, wird der endgültige Text voraussichtlich im dritten Quartal 2011 an den Rat und das Parlament übermittelt, damit das Abkommen Anfang 2012 unterzeichnet werden kann. Unmittelbar darauf wird der Text formal dem Parlament zur Annahme vorgelegt.In dem Abkommen ist im Wesentlichen Folgendes vorgesehen: eine vollständige Liberalisierung des Handels mit Erzeugnissen des verarbeitenden Gewerbes innerhalb von zehn Jahren