Medientyp: Audio

EU-Haushaltsstreit: “Fehlentwicklungen umkehren”

Polen und Ungarn blockieren weiterhin den EU-Haushalt, der bei Verstößen gegen die Rechtstaatlichkeit Mittelkürzungen vorsieht. “Diese Blockade-Androhung ist inakzeptabel und durch nichts zu rechtfertigen”, sagt Daniel Caspary, CDU/CSU-Gruppe im EU-Parlament.

Brexit: “Auf letzten Metern Abkommen hinbekommen”

Zum Jahresende läuft die Übergangsfrist für den Brexit ab. “Wie immer geht es am Schluss noch um wenige Details”, sagt Daniel Caspary, Vorsitzender der CDU/CSU im EU-Parlament: “Wenn der politische Wille da ist, werden wir sinnvolle Kompromisse finden.”

EU-Gipfel: “Noch viele ungeklärte Details”

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich geeinigt, wie sie der Wirtschaftskrise begegnen wollen. “Wir müssen noch viele Details besprechen und lehnen das Paket daher erstmal ab”, sagt Daniel Caspary, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im EU-Parlament.

EU-Gipfel zu Finanzen – “Wir wollen nicht, dass das Geld irgendwo versickert”

In Brüssel verhandeln Staats- und Regierungschefs über EU-Finanzen und Corona-Hilfen. Es müsse Vorgaben geben, wofür die Staaten das EU-Geld einsetzen dürfen, sagte Daniel Caspary, Europaparlamentarier der CDU, im Dlf. Es gehe darum, Europa fit für den globalen Wettbewerb zu machen. Daniel Caspary im Gespräch mit Ann-Kathrin Büüsker

„Wir wollen nicht, dass das Geld irgendwo versickert“

In Brüssel verhandeln Staats- und Regierungschefs über EU-Finanzen und Corona-Hilfen. Es müsse Vorgaben geben, wofür die Staaten das EU-Geld einsetzen dürfen, sagte Daniel Caspary, Europaparlamentarier der CDU, im Dlf. Es gehe darum, Europa fit für den globalen Wettbewerb zu machen.

Hat Deutschland zu viel Macht in der EU?

2019 ist die deutsche Politikerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissions-Präsidentin gewählt worden. Ab dem 1. Juli übernimmt Deutschland auch noch den EU-Ratsvorsitz. Wir fragen uns: Hat Deutschland zu viel Macht in der EU?