Deutsche EP-Gruppen im Dialog: die deutsche EU-Ratspräsidentschaft aus parlamentarischer Perspektive

Am 1. Juli 2020 übernimmt die Bundesrepublik Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. Was ist aus Sicht der koordinierenden deutschen Abgeordneten im Europäischen Parlament für die Zusammenarbeit zwischen Rat und EP besonderes wichtig? Zu welchen Dossiers erwarten sie Fortschritte? Und wie können die Institutionen die übergreifenden Themen des 2. Halbjahres – Krisenbewältigung, Mehrjähriger Finanzrahmen der EU, zukünftige Beziehungen zu Großbritannien – koordiniert meistern?

Am 1. Juli 2020 übernimmt die Bundesrepublik Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. Was ist aus Sicht der koordinierenden deutschen Abgeordneten im Europäischen Parlament für die Zusammenarbeit zwischen Rat und EP besonderes wichtig? Zu welchen Dossiers erwarten sie Fortschritte? Und wie können die Institutionen die übergreifenden Themen des 2. Halbjahres – Krisenbewältigung, Mehrjähriger Finanzrahmen der EU, zukünftige Beziehungen zu Großbritannien – koordiniert meistern?