Die angezählte Kandidatin

Ursula von der Leyen soll EU-Kommissionspräsidentin werden, so haben es die Re­gie­rungschefs be­schlos­sen. Doch das Parlament muckt auf.

Ursula von der Leyen soll EU-Kommissionspräsidentin werden, so haben es die Re­gie­rungschefs be­schlos­sen. Doch das Parlament muckt auf.

“Es geht um viel, sehr viel: Um die Leitung der Europäischen Kommission. Um die Frage, wie es mit der Demokratie in der EU bestellt ist – Stichwort Spitzenkandidaten. Um die Macht in Brüssel: Das Europäische Parlament und der Rat, die Vertretung der 28 Mitgliedstaaten, liefern sich einen Machtkampf. Und um die Macht in Berlin – die Benennung der derzeitigen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat eine Krise in der Großen Koalition ausgelöst. (…)”