EU-Parlament will Handel mit Konfliktmineralien kontrollieren

“Straßburg, 20.05.2015 (KAP/KNA) Das EU-Parlament hat Bedingungen für den Handel mit Konfliktmineralien verabschiedet. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte am Mittwoch in Straßburg für verbindliche Regeln in der gesamten Lieferkette von Mineralien – gegen den Widerstand vor allem aus der konservativen Fraktion. Mineralien und Metalle wie Zink, Koltan oder Gold werden in der EU benötigt, um etwa Mobiltelefone, Waschmaschinen oder Kühlschränke herzustellen. (…)”