EU-Parlamentarier streiten über Schiedsgerichte

Vorwürfe an TTIP-Gegner – Votum am Mittwoch nicht bindend

Vorwürfe an TTIP-Gegner – Votum am Mittwoch nicht bindend

“STRASSBURG Im Europaparlament haben Befürworter und Kritiker des transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) über die Schiedsgerichtsbarkeit gestritten. Private Schiedsstellen werde es nicht geben, sagte der Vorsitzende des Handelsausschusses, der SPD-Abgeordnete Bernd Lange, bei der Debatte am Dienstag in Straßburg. „Sie müssen durch ein neues System zum Schutz von Investitionen ersetzt werden.“ (…)”