Kampf um den EU-Chefsessel: Manfred Weber will in die Verlängerung

Der konservative Spitzenkandidat bei der Europawahl, Manfred Weber, steckt nicht auf. Seinen größten politischen Gegner, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, will er mit langem Atem ausbremsen, um doch noch Präsident der EU-Kommission zu werden.

Der konservative Spitzenkandidat bei der Europawahl, Manfred Weber, steckt nicht auf. Seinen größten politischen Gegner, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, will er mit langem Atem ausbremsen, um doch noch Präsident der EU-Kommission zu werden.

“Unmittelbar nach der Europawahl gab die Französische Republik eine Euro-Sondermünze heraus. Kein Staatsmann ziert sie, kein Bauwerk. Sie zeigt überhaupt nichts, das jemals existiert hätte – sondern Asterix, den dickköpfigen Gallier, den die Comic-Künstler René Goscinny und Albert Uderzo vor 60 Jahren erfanden. (…)”