Konfliktrohstoffe: Europaparlament will Transparenz in der gesamten Produktionskette

“STRASSBURG–Im Handel mit so genannten Konfliktrohstoffen sollen in der EU für die Unternehmen der gesamten Produktionskette verpflichtende Transparenzregeln eingeführt werden. Das hat das Europäische Parlament am Mittwoch beschlossen. Für diese komplexe Regelung stimmten 400 Abgeordnete bei 285 Neinstimmen und 7 Enthaltungen. Das Plenum ist damit über den Vorschlag der EU-Kommission, der auf Freiwilligkeit beruht und das Votum des federführenden Handelsausschusses weit hinausgegangen, der auf Selbstzertifizierung der Industrie setzt und nur Hütten und Schmelzen in die Pflicht nehmen will. 
(…)”