Kreis-CDU diskutiert Handelsabkommen TTIP

Die CDU-Mitglieder im Alb-Donau-Kreis waren sich am Freitagabend einig: Es braucht ein Handelsabkommen zwischen EU und den USA. EVP-Abgeordneter Caspary musste nur in Detailfragen überzeugen.

Die CDU-Mitglieder im Alb-Donau-Kreis waren sich am Freitagabend einig: Es braucht ein Handelsabkommen zwischen EU und den USA. EVP-Abgeordneter Caspary musste nur in Detailfragen überzeugen.

“Einigkeit, Recht, Freiheit. Als sich die CDU-Mitglieder im Alb-Donau-Kreis am Freitagabend kurz vor 23 Uhr von ihren Stühlen im Bürgersaal in Dornstadt erhoben und nach drei Stunden Kreisparteitag die Nationalhymne sangen, ließ sich mit “Einigkeit” ein ziemlich treffendes Fazit ziehen. Für die große Mehrheit im Saal hatte der Europaabgeordnete Daniel Caspary von der EVP (die Christdemokraten im Europäischen Parlament) die Fragen der Parteimitglieder zu TTIP zufriedenstellend beantwortet. Für das Papier, in dem der Kreisverband das Abkommen unterstützt, stimmten 120 Mitglieder, zwei enthielten sich, zwei waren dagegen.”