“Manchmal ist man verzweifelt”: Strobl erneut CDU-Landeschef

Es rumort in der Südwest-CDU. Kurz vor der Europa- und Kommunalwahl zwingt sich die Partei aber zur Geschlossenheit. Thomas Strobl wird mit eher mäßigem Ergebnis als Landeschef bestätigt. Die offene Revolution bleibt aus - fürs Erste.

Es rumort in der Südwest-CDU. Kurz vor der Europa- und Kommunalwahl zwingt sich die Partei aber zur Geschlossenheit. Thomas Strobl wird mit eher mäßigem Ergebnis als Landeschef bestätigt. Die offene Revolution bleibt aus - fürs Erste.

“Kurz vor der Europa- und Kommunalwahl hat die Südwest-CDU ihren intern umstrittenen Vorsitzenden Thomas Strobl mit einem mäßigen Ergebnis im Amt bestätigt. Beim Parteitag in Weingarten im Kreis Ravensburg erhielt er am Freitagabend 83,3 Prozent. Damit schnitt Strobl etwas besser ab als bei seiner letzten Wiederwahl 2017 (82 Prozent), aber deutlich schlechter als 2015 (97,86 Prozent) und 2013 (87,3 Prozent). Gegenkandidaten gab es keine. (…)”