Mord an bulgarischer TV-Journalistin rüttelt Brüssel auf

Eine 30-jährige Moderatorin aus Bulgarien wird nach einer Sendung über einen EU-Betrug brutal getötet. Nicht der erste Mord. Politiker sehen die Pressefreiheit akut in Gefahr.

Eine 30-jährige Moderatorin aus Bulgarien wird nach einer Sendung über einen EU-Betrug brutal getötet. Nicht der erste Mord. Politiker sehen die Pressefreiheit akut in Gefahr.

“Es war eine Gewalttat, deren Wellen am Montag bis nach Brüssel schwappten. „Der brutale Mord an Viktoria Marinowa ist schockierend und lässt nur eine Schlussfolgerung zu: In Mittel- und Südosteuropa ist zunehmend die Pressefreiheit bedroht“, sagte der Vorsitzende der CDU-Abgeordneten im Europäischen Parlament, Daniel Caspary, unserer Zeitung. (…)”