Offiziell: Von der Leyen soll EU-Chefin werden – Schulz fassungslos, Weber gibt auf

Einen Monat nach der Europawahl wollen die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondertreffen über die Neubesetzung von mindestens drei EU-Spitzenposten entscheiden. Merkel, Macron und Co. stehen unter Druck.

Einen Monat nach der Europawahl wollen die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondertreffen über die Neubesetzung von mindestens drei EU-Spitzenposten entscheiden. Merkel, Macron und Co. stehen unter Druck.

“Sozialdemokraten und Konservative sollen nach Meinung der EU-Staats- und Regierungschefs das Amt des Europaparlamentspräsidenten in den kommenden fünf Jahren im Wechsel bekleiden. Die erste zweieinhalbjährige Amtszeit solle an die Sozialdemokraten gehen, die zweite an die Europäische Volkspartei EVP, sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk nach dem Sondergipfel am Dienstag in Brüssel. „Das ist unsere politische Meinung und Absicht.“ Sämtliche Staats- und Regierungschefs hätten allerdings betont, dass dies vom Europaparlament selbst bestimmt werden müsse, sagte Tusk weiter. (…)”