Von der Leyen muss Zugeständnisse machen

Noch ist unklar, ob Ursula von der Leyen am Abend tatsächlich vom Europäischen Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt wird. Deswegen kommt sie Fraktionen entgegen. Nur muss sie aufpassen, nicht zu viel zu versprechen – denn auch das könnte ihre Wahl gefährden.

Noch ist unklar, ob Ursula von der Leyen am Abend tatsächlich vom Europäischen Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt wird. Deswegen kommt sie Fraktionen entgegen. Nur muss sie aufpassen, nicht zu viel zu versprechen – denn auch das könnte ihre Wahl gefährden.

“Nervös tritt David McAllister von einem Bein auf das andere. Er steht mit anderen Abgeordneten und einer Gruppe Journalisten vor dem Fraktionssaal und schaut gespannt den Gang hinunter: „So, ich warte jetzt genau so wie Sie auf Ursula.“ Dann kommt Ursula von der Leyen. Eisern lächelnd verschwindet sie wortlos im Sitzungssaal. Dort trifft sie die Abgeordneten der EVP-Fraktion. Es ist ihr zweiter Besuch dort seit ihrer überraschenden Nominierung für das Amt der Kommissionschefin. (…)”