„Wir haben eine politischere Generation, die heranwächst“

Die letzten Wochen zeigten, dass die Jugend nicht etwa politikverdrossen sei, sondern durchaus interessiert an bestimmten Themen, sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer im Dlf. „Die Jungen gestalten die Zukunft. Sie nicht ernst zu nehmen in ihren Anliegen halte ich für falsch.“

Die letzten Wochen zeigten, dass die Jugend nicht etwa politikverdrossen sei, sondern durchaus interessiert an bestimmten Themen, sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer im Dlf. „Die Jungen gestalten die Zukunft. Sie nicht ernst zu nehmen in ihren Anliegen halte ich für falsch.“

“Der Ton ist rau in diesen Tagen, zwischen Jugend und Politik: Zwischen jungen Leuten, die zu Tausenden auf die Straße gehen und dort für den Klimaschutz oder für ein freies Internet demonstrieren – und gesetzteren Politikern, etwa von der CDU, die nicht gerade begeistert sind, dass die jungen Leute für ihre Demos die Schule schwänzen. Oder sie sogar öffentlich verdächtigen, sich von Internetkonzernen kaufen zu lassen, so wie der Europaabgeordnete Daniel Caspary das kürzlich getan hat, wofür er heftig kritisiert wurde. (…)”