Bewerbungen gesucht: EU-Preis für das Kulturerbe ausgeschrieben

Caspary: “Wichtiger Ausdruck der Wertschätzung für kulturelles Erbe“

Caspary: “Wichtiger Ausdruck der Wertschätzung für kulturelles Erbe“

Bewerbungen für den EU-Preis für das Kulturerbe werden bis zum 1. Oktober 2016 angenommen. Mit der Auszeichnung werden herausragende Beispiele für Pflege und Schutz des Kulturerbes und Initiativen zur Sensibilisierung für kulturelles Erbe gewürdigt.

Der Preis wird in vier Hauptkategorien vergeben. Denkmalschutz, Forschung, Engagement von Einzelpersonen oder Organisationen sowie (Fort-)bildungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen. Eingereichte Bewerbungen können dabei aus unterschiedlichen Gebieten stammen, so zum Beispiel dem architektonischen Erbe, industriellen und technologischen Strukturen, historischen kulturellen Landschaften, archäologischen Stätten, Kunstwerken und Sammlungen. „Auch Projekte zur Digitalisierung von Kulturerbe sind zur Teilnahme aufgerufen“, hebt der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) hervor und ergänzt: „Das ist ein spannender Ansatz, Kulturgut auch für künftige Generationen zu erhalten und aufzubereiten“.

Bis zu sieben Wettbewerbsteilnehmer werden mit dem „Grand Prix“ in Höhe von je 10.000€ ausgezeichnet, wobei bis zu dreißig weitere Teilnehmer mit einer Plakette gewürdigt werden. Durch eine Online-Abstimmung wird von den Bürgerinnen und Bürgern darüber hinaus ein Publikumspreis vergeben. Alle weiteren Informationen sind unter http://www.europanostra.org/heritage-awards/ abrufbar.