Aufruf zu deutsch-ukrainischer Partnerschaft auf kommunaler Ebene

Caspary: „Auch mit diesen Gesten können wir Nordbadener die Ukraine unterstützen.“

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wird auf das Schärfste verurteilt. Wichtig ist deshalb, die Ukraine so gut es geht zu unterstützen und schon jetzt an den Wiederaufbau des Landes zu denken. In den letzten Monaten haben wir viel Engagement und Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft erlebt: Neben vielen Spenden wurden Geflüchtete aufgenommen und ehrenamtliche Sammelstationen errichtet. Auch weiterhin können wir die Ukraine unterstützen.

Eine Möglichkeit bieten Partnerschaft-Projekte zwischen Städten, Gemeinden oder Schulen in Deutschland und in der Ukraine. Die Partnerschaften können eine zentrale Stütze bei der Stadt- und Raumplanung, bei der Bekämpfung von Korruption oder bei der Verwaltungsmodernisierung in der Ukraine werden. Gegenseitige Jugendaustauschprogramme können darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum langfristigen EU-Beitritt der Ukraine leisten.

„Ich rufe Städte, Schulen und Gemeinden in Nordbaden auf, das Angebot wahrzunehmen und eine Partnerschaft einzugehen und so einen kleinen Beitrag für den Wiederaufbau in der Ukraine zu leisten“, sagt der Europaabgeordnete Daniel Caspary. Bisher gibt es bereits 69 deutsch-ukrainische Kommunalpartnerschaften und einige weitere sind in Planung.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://bitly.ws/weEc

Weitere Pressemeldungen

Die schwedische Ratspräsidentschaft

Mit der schwedischen Ratspräsidentschaft wird der Schwerpunkt endlich wieder aktiv auf Sicherheitspolitik und die europäische Wettbewerbsfähigkeit gelegt. Angesichts des andauernden Krieges in der Ukraine, der

Weiterlesen »
Scroll to Top

Termine der Telefonsprechstunden

Sie möchten sich mit Ihrem Europaabgeordneten austauschen? Ich lade regelmäßig zur Telefon-Sprechstundeein, damit Sie auf dem schnellsten Weg Ihre Fragen stellen oder Anregungen loswerden können.  Melden Sie sich einfach unter daniel.caspary@europarl.europa.eu an!

Die nächsten Termine:

  • 24. November, 11:00 – 12:00 Uhr
  • 15. Dezember, 11:00 – 12:00 Uhr