Daniel Caspary MdEP (CDU/EVP) weiterhin Koordinator (Sprecher) im Außenhandelsausschuss des Europäischen Parlaments

Caspary damit auch weiterhin Mitglied des Fraktionsvorstands

Caspary damit auch weiterhin Mitglied des Fraktionsvorstands

Der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) ist am Rande der konstituierenden Tagung des Europäischen Parlaments in Straßburg als Koordinator (Sprecher) seiner Fraktion im Außenhandelsausschuss des Europäischen Parlaments (INTA) wiedergewählt worden. Die Mitglieder der christdemokratischen EVP-Fraktion im Außenhandelsausschuss wählten ihn einstimmig in diese Funktion. Als Koordinator gehört Caspary damit auch weiterhin dem Fraktionsvorstand der größten Fraktion im Europäischen Parlament an.

“Der Außenhandel und ein möglichst guter Zugang unserer Unternehmen zu den Weltmärkten liegt im vitalen Interesse unserer stark exportabhängigen deutschen Wirtschaft”, so Caspary. “Gleichzeitig wird es uns nur auf europäischer Ebene gelingen, unsere Arbeitnehmer und Unternehmen vor unlauterem Wettbewerb, Produktpiraterie sowie Umwelt- und Sozialdumping anderer Länder zu schützen. Auch das geplante Handelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der EU wird federführend in diesem Ausschuss behandelt. Diese Themen stellen eine große Herausforderung für Europa dar und können nur auf europäischer Ebene gelöst werden”, so Caspary weiter.

Der 38-jährige Europaabgeordnete war bereits in den vergangenen fünf Jahren der Koordinator seiner Fraktion im Außenhandelsausschuss. Seine Hauptanliegen sind vor allem die Unterstützung der klein- und mittelständigen Unternehmen und der Abbau von Handelshemmnissen weltweit. Die einstimmige Wahl zum Koordinator der EVP-Fraktion des Handelsausschusses zeigt, dass seine Arbeit der letzten Jahre auch unter seinen europäischen Kollegen Beachtung gefunden hat.