Erasmus-Darlehen für Masterstudenten

Neue Darlehen ermöglichen nun auch ein komplettes Masterstudium im EU-Ausland

Neue Darlehen ermöglichen nun auch ein komplettes Masterstudium im EU-Ausland

Europa wächst für Studierende noch ein Stückchen enger zusammen: Mit einem Darlehensprogramm in Höhe von drei Milliarden Euro wollen die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) Studierenden ermöglichen, ein vollständiges Masterstudium in einem anderen EU-Land zu absolvieren.

Daniel Caspary, christdemokratisches Mitglied des Europäischen Parlaments, ist überzeugter Anhänger der Erasmus-Idee, deren Förderung bisher nur für ein teilweise im Ausland absolviertes Studium galt. „Den Bachelor in Deutschland, ein Auslandssemester in Polen und den Master in den Niederlanden – das ist gelebtes Europa“, so der Abgeordnete. „Mit der neuen Finanzierungsmöglichkeit für ein Master-Studium im Ausland wird solch ein Lebenslauf nun noch greifbarer.“

Für einen einjährigen Master in einem am EU-Bildungsprogramm Erasmus+ beteiligten Land können bis zu 12.000 Euro beantragt werden, für ein zweijähriges Programm bis zu 18.000 Euro. Die Studiendarlehen müssen von den teilnehmenden Banken unter den marktüblichen Zinssätzen angeboten werden, außerdem darf die Rückzahlung frühestens zwei Jahre nach dem Abschluss des Studiums fällig sein.

Weitere Informationen zu den Studiendarlehen für Master-Studierende unter http://ec.europa.eu/education/opportunities/higher-education/masters-loans_en.htm