EU-Fördermittel für Städtepartnerschaften

Frist für die Förderung in der aktuellen Förderrunde endet am 1. September 2016

Frist für die Förderung in der aktuellen Förderrunde endet am 1. September 2016

“Städtepartnerschaften sind ein spannender Weg, um Bürgerinnen und Bürger aus allen Teilen Europas zusammenzubringen und Austausch und Kooperation zu stärken“, findet der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU).

Die Europäische Union unterstützt solche Städtepartnerschaften mit dem Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“. Die Situation von Flüchtlingen in Europa nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die als eins von drei Leitthemen für das Jahr 2016 festgelegt wurde, ist als Schwerpunkt aktueller denn je. „Das ist ein zentrales Thema, das die Menschen bewegt und umtreibt, nicht nur bei uns in Deutschland, sondern in ganz Europa“, stellt Caspary fest. Die weiteren Leitthemen sind neue Formen des demokratischen Engagements und der zivilen Teilhabe. „Die Themen in europäischen Städtepartnerschaften aufzuarbeiten, ist eine hervorragende Idee“, so Caspary weiter.

Städtepartnerschaften werden während der maximal 21-tägigen Projektzeit mit bis zu 25.000€ unterstützt. Die Berücksichtigung der thematischen Schwerpunkte kann zusätzliche Punkte in der Bewertung des Projektantrags bringen, ist jedoch nicht obligatorisch. Die genauen Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen können unter https://eacea.ec.europa.eu/europa-fur-burgerinnen-und-burger_de abgerufen werden.