EU-weite private Altersvorsorge

Caspary: "Auch Nordbadener können von dem neuen EU-weite Altersvorsorgeprodukt profitieren und sparen."

Einführung des Euro

Über das neue EU-weite Altersvorsorgeprodukt, auch bekannt als Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP), können Europäer und Europäerinnen in Zukunft für ihren Ruhestand sparen. Das PEPP wird als Ergänzung der öffentlichen und betrieblichen Rentensysteme auf nationaler Ebene zur Verfügung gestellt. Als Ergänzung der öffentlichen Rentensysteme richtet sich das PEPP vor allem an die jüngere Generation und verschafft größere Auswahlmöglichkeiten, für die Zukunft vorzusorgen und zu planen.

„Es ist wichtig, dass wir den kommenden Generationen mehr Zukunftsmöglichkeiten bieten. Dazu gehören auch vereinfachte Möglichkeiten, für das Alter vorzusorgen. Mit dem PEPP wird Sparern zugleich eine Möglichkeit geboten, Ersparnisse in die Kapitalmärkte zur Förderung von Investitionen und Wachstum in der EU zu lenken.“, so der nordbadische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU). Des Weiteren profitieren die Bürger von vielen Vorteilen, beispielsweise dem verstärkten Wettbewerb sowie den transparenteren und flexibleren Produktpaletten. Die ersten PEPPs werden voraussichtlich innerhalb von etwa zweieinhalb Jahren auf den europäischen Markt kommen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://bit.ly/3yyxKMO