Grenzüberschreitender Tourismus: Caspary ruft zur Einreichung von Projektvorschlägen auf

Caspary: „Gestärkter grenzüberschreitender Austausch und Schub für den Tourismus“

Caspary: „Gestärkter grenzüberschreitender Austausch und Schub für den Tourismus“

Daniel Caspary, Europaabgeordneter aus Nordbaden (CDU), hält fest: „Das Förderprogramm ist eine ideale Möglichkeit, den grenzüberschreitenden Kontakt und Austausch zu stärken, vor allem bei uns in Nordbaden durch die Nähe zu unseren französischen Nachbarn und auch die Tourismusbranche profitiert von dieser besseren Vernetzung.“ Bei der Generaldirektion Unternehmen und Industrie eingereichte förderwürdige Vorschläge entfallen auf die Themenfelder (A) Kultur- und Industrietourismus bzw. (B) barrierefreier Tourismus. Gefördert werden Projekte, die gezielt den grenzüberschreitenden Tourismus im Zusammenhang mit dem europäischen oder industriellen Erbe unterstützen und den barrierefreien Tourismus stärken. Beispielhaft dafür stehen Kulturrouten durch mehrere Länder oder Industriekulturorte in verschiedenen Mitgliedsstaaten. Geförderte Projekte sollen im April 2015 für einen Zeitraum von 18 Monaten anlaufen, wobei maximal 75% der Kosten übernommen werden.

Die Bewerbungsfrist endet am 21. Oktober 2014 um 17.00 Uhr und erfolgt online unter http://ec.europa.eu/enterprise/newsroom/cf/itemdetail.cfm?item_id=7700&tpa=0&tk=& lang=de. Ebenso können dort die weiteren Bedingungen der Projektförderung abgerufen werden.