Große Erleichterungen für Haustierbesitzer

Caspary: Die vom Europäischen Parlament beschlossenen Regelungen vereinfachen das Reisen mit Hund und Katze deutlich

Das Europäische Parlament hat mit der kürzlich verabschiedeten Verordnung und Richtlinie den Weg dafür freigemacht, dass zukünftig ein Mikrochip als Nachweis für eine Tollwutimpfung und zur Identifizierung von Hunden, Katzen und Frettchen ausreichen. “Reisende Haustierbesitzer haben allen Grund zur Freude”, erklärt der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU), “auf Grund der neuen Regelungen sind Chips oder Tätowierungen als Nachweis nicht länger zwingend notwendig. Gleichzeitig wird als Resultat der erfolgreichen Tollwutbekämpfung die Impfpflicht für Reisen in tollwutfreie Gebiete zukünftig gelockert.

Außerdem wird es nach in Kraft treten der Neuregelungen in 18 Monate möglich sein mehrere Tiere für Sportveranstaltungen, Wettbewerbe oder auch Ausstellungen mit sich zu führen. “Jedoch sind Hundewelpen unter sechs Monaten von diesen Bestimmungen ausgenommen”, erklärt Daniel Caspary, “Damit sollen die jungen Tiere geschützt und dem illegalen Handel mit Hundewelpen Einhalt geboten werden”.

Weitere Informationen:

Verordnung über die Verbringung von Heimtieren zu anderen als Handelszwecken ist abrufbar unter:

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2013-0220+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE

Richtlinie über tierseuchenrechtlichen Bedingungen für den Handel mit Hunden, Katzen und Frettchen ist abrufbar unter

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2013-0221+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE