Gemeinsam voranbringen: Digitalisierung des europäischen Kulturerbes

Caspary: "Wir müssen unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit verbessen"

Caspary: "Wir müssen unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit verbessen"

Die Europäische Kommission hat eine Konsultation zur Digitalisierung und Online-Zugänglichkeit kulturellen Materials und dessen digitaler Bewahrung veröffentlicht. Bis zum 14. September können sich Bürger an der Umfrage beteiligen.

Die Digitalisierung unterstützt uns dabei, Kulturschätze zu bewahren, zu restaurieren und insbesondere einem breiten Publikum online zugänglich zu machen. Aktuelle Geschehnisse, wie der Brand der Kathedrale Notre Dame in Paris, zeigen, wie wichtig die Digitalisierung von Kultur ist. Die Europeana, Europas Plattform für digitales Kulturerbe, arbeitet bereits jetzt mit Tausenden von Archiven, Bibliotheken und Museen in ganz Europa zusammen, um den Zugang zu kulturellen Inhalten sowie deren Nutzung und Wiederverwendung zu erleichtern.

“Die Bewahrung des europäischen Kulturerbes ist ein wichtiges Anliegen, um auch kommenden Generationen den Zugang zu unseren Kulturstätten zu ermöglichen. Durch eine engere Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten können wir die Digitalisierung dieser Kulturschätze begünstigen und in Zeiten der Corona-Pandemie für alle digital verfügbar machen”, meint der Europaabgeordnete Daniel Caspary.

Weitere Informationen zur Konsultation erhalten Sie unter folgendem Link: https://tinyurl.com/kulturerbe2020