Schulklassen in den Plenarsaal

Der Euroscola-Wettbewerb bietet Schülerinnen und Schülern die Chance auf einen Tag im Europäischen Parlament in Straßburg - allerdings nicht nur als Zuschauer

Der Euroscola-Wettbewerb bietet Schülerinnen und Schülern die Chance auf einen Tag im Europäischen Parlament in Straßburg - allerdings nicht nur als Zuschauer

„Für einen Tag in die Rolle eines Europaabgeordneten zu schlüpfen ist eine tolle Gelegenheit, um die europäische Politik hautnah zu erleben“, findet Daniel Caspary, Mitglied des Europäischen Parlaments für die CDU. Diese Möglichkeit bietet das Programm Euroscola, in dessen Rahmen rund 600 Schülerinnen und Schüler aus allen EU-Staaten zusammen kommen, um einen Tag lang im Plenarsaal und den Ausschussräumen in Straßburg die Arbeit des Europäischen Parlaments zu simulieren.

Die Teilnehmer des Schülerparlaments werden über einen Wettbewerb ermittelt. Das diesjährige Motto ist „Entwicklungspolitik“. Gesucht sind kreative Beiträge aller Art, die sich den Themen Trinkwasser, weltweiter Konsum, sowie der Frage, was Europa von den Entwicklungsländern lernen kann, widmen. „Schulen aus der Region sollten diese Chance nutzen. Die Simulation bietet einen einzigartigen Einblick in die Funktions- und Arbeitsweise des Europäischen Parlaments“, so Caspary.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren in Gruppen von maximal 24 Personen. Gute Englisch- oder Französischkenntnisse sowie Grundwissen über die EU sollten vorhanden sein. Einsendeschluss ist der 31. März 2015.
Weitere Informationen unter http://www.europarl.de/euroscola