Sicher unterwegs auf Europas Straßen

Die neue App „Ins Ausland fahren“ informiert über die Verkehrsregeln im EU-Ausland

Die neue App „Ins Ausland fahren“ informiert über die Verkehrsregeln im EU-Ausland

„Wer hat sich nicht schon einmal beim Überqueren der Grenze in ein anderes EU-Land gefragt, wie schnell man eigentlich unterwegs sein darf, oder ob eine bestimmte Sicherheitsausrüstung im Auto mitgeführt werden muss“, fragt der christdemokratische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU). Mit der neuen Smartphone-App „Ins Ausland fahren“ der Europäischen Kommission kann man sich für den nächsten Urlaub nun ganz einfach informieren – pünktlich zum Beginn der Sommerferien in zwei Wochen.

„Die Kenntnis der lokalen Verkehrsvorschriften ist auch eine Sicherheitsfrage“, findet Caspary. „Leider sind nämlich die Sommer- und Urlaubsmonate Juli und August die Monate mit den meisten Verkehrstoten in Europa“, berichtet er. Zwar haben sich diese Zahlen in den letzten Jahren verbessert, „aber jeder Verkehrstote ist einer zu viel“, so Caspary. Die neue Smartphone-App ist deshalb ein Beitrag von vielen, um die europäischen Straßen sicherer zu machen.

Die App steht unter http://ec.europa.eu/transport/road_safety/going_abroad/ zum Download für iPhone, iPad, Google Android und Windows Phone zur Verfügung. Sie funktioniert auch offline, kann also im Ausland auch ohne Internetverbindung verwendet werden. Dies aber natürlich nur vor der Fahrt: Die Handynutzung am Steuer ist in allen EU-Ländern aus Sicherheitsgründen untersagt.

Weitere Informationen zu den Bemühungen der EU-Kommission um mehr Sicherheit auf europäischen Straßen unter http://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-14-245_de.htm.