Bürgersprechstunde mit Daniel Caspary

Europaabgeordneter will direkten Draht zu Bürgern ausbauen

Europaabgeordneter will direkten Draht zu Bürgern ausbauen

Daniel Caspary MdEP lädt die EU-Bürger aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe zu einer Bürgersprechstunde am Freitag, den 8. Oktober in die Karlsruher Kreisgeschäftsstelle der CDU (Waldstraße 71) ein. Zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr möchte sich der EU-Parlamentarier den Sorgen und Nöten, Anregungen und Vorschlägen stellen, die den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis unter den Nägeln brennen. Den Vorwurf, dass sich Europa gelegentlich zu weit von den Problemen der Menschen entfernt habe, bekam das Neumitglied des Europäischen Parlaments im vergangenen Wahlkampf oft zu Ohren: „Ich möchte, dass Europa den Menschen vor Ort wieder besser zuhört und dass Entscheidungen dort getroffen werden, wo die Menschen leben und arbeiten.“
Dem 28-jährigen Stutenseer ist es ein wichtiges Anliegen, den Wählern ihr Europäisches Parlament näher zu bringen. Deswegen hat er in den drei Monaten seit seiner Wahl bereits mehrere Besuchergruppen nach Straßburg eingeladen und freut sich darauf, im Oktober die erste Gruppe in Brüssel begrüßen zu dürfen. Mit der Bürgersprechstunde will er jetzt einen zusätzlichen Weg finden, Europa und seine Bürger einander näher zu bringen. Wer sich mit seinem Anliegen gerne an den Europaabgeordneten wenden möchte, wird gebeten, sich telefonisch, per Fax oder Email im Bürgerbüro von Daniel Caspary anzumelden (Belchenstraße 27 in 76297 Stutensee, Telefon: 0721 / 3848010, Fax: 0721 / 3848011, Email: daniel@caspary.de).
Wer nicht persönlich in die Sprechstunde kommen kann, dem steht das Bürgerbüro natürlich darüber hinaus zu den üblichen Öffnungszeiten zur Kontaktaufnahme zur Verfügung. Weitere Informationen, Termine und einen Newsletter hält auch die Webseite des Abgeordneten unter www.caspary.de bereit.