Caspary besucht Medien- und Eventakademie

Europaabgeordneter zeigt sich beeindruckt von bisher Geleistetem

Europaabgeordneter zeigt sich beeindruckt von bisher Geleistetem

Der Europaabgeordnete Daniel Caspary war diese Woche zu Gast in der Europäischen Medien- und Eventakademie (EurAka) Baden-Baden und zeigte sich beeindruckt: “In den vergangenen Jahren ist hier Imponierendes geleistet worden. Bildung und Weiterbildung mit grenzüberschreitender Ausrichtung ist in Zeiten eines immer weiter zusammenwachsenden Europas eine unverzichtbare Grundlage für unsere Wettbewerbsfähigkeit”. Gemeinsam mit den beiden Landtagsabgeordneten Ursula Lazarus und Franz Wieser war er zum Informationsbesuch bei Geschäftsführer Walter Mäcken gekommen, um sich von aktuellen Projekten und zukünftigen Plänen der Akademie berichten zu lassen.

Dabei lobte Daniel Caspary ausdrücklich die Standortentscheidung der Medien- und Eventakademie: “Baden-Baden ist mit dem Festspielhaus, der Philharmonie, dem SWR und anderen Kulturstätten der ideale Standort für diese Akademie”. Die Eventakademie ist derzeit bestrebt, die bereits begonnene Akademisierung ihrer Lehrtätigkeit weiter voranzutreiben und visiert eine weitergehende internationale Vernetzung und grenzüberschreitende Kooperationen an. Caspary zeigte sich überzeugt vom eingeschlagenen Weg und wird versuchen, gegebenenfalls europäische Mittel zum weiteren Ausbau und zur Erhaltung der hohen Qualität der Akademie zu beschaffen.