EU-Zuschüsse für Eppelheim und Wiesenbach

Europäische Union gibt neue Zuschüsse für Städtepartnerschaften bekannt

Europäische Union gibt neue Zuschüsse für Städtepartnerschaften bekannt

Der Europaabgeordnete Daniel Caspary freut sich, die aktuellen EU-Zuschüsse für Bürgerbegegnungen in der Region bekannt geben zu dürfen. Die Europäische Kommission wird Städtepartnerschaften mit Beteiligung baden-württembergischer Kommunen in der vierten Tranche mit insgesamt 278.536,03 Euro fördern. Für den Rhein-Neckar-Kreis und die Gemeinde Wiesenbach bedeutet dies eine Förderung in Höhe von 862,00 Euro. Eppelheim erhält 525,00 Euro als Reisekostenzuschuss im Rahmen von Bürgerbegegnungen.

Insgesamt wurden die Anträge von 27 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg positiv beschieden. 83.511 Euro fließen direkt nach Baden-Württemberg, der Rest geht an die jeweiligen Partnerstädte und kommt so ebenfalls dem Austauschprogramm zu Gute. Als Antragssteller der jeweiligen Partnerschaft erhalten 4 Kommunen Organisationskostenzuschüsse von 19.335 Euro, die übrigen 23 Kommunen erhalten als eingeladene Partnerstädte 45.585 Euro Reisekostenzuschüsse oder 18.591 Euro für die Ausrichtung von Konferenzen und Seminaren. Neben Eppelheim und Wiesenbach sind im Regierungsbezirk Karlsruhe außerdem Mühlacker, Neulingen und Rastatt zum Zuge gekommen.

Weitere Informationen und Links zum Thema Städtepartnerschaften finden sich auch im Internet auf der Homepage von Daniel Caspary unter www.caspary.de.