Caspary: Georg Wacker hervorragende Wahl

Neuer Kultusstaatssekretär stärkt als Bildungsexperte Region und Land

Neuer Kultusstaatssekretär stärkt als Bildungsexperte Region und Land

Der nordbadische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) gratulierte Georg Wacker zum neuen Amt als Staatssekretär im Kultusministerium: „Du bist ein ausgewiesener Bildungsexperte und deine jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet ist ein Gewinn für die Landesregierung“, schrieb Caspary in seinem Telegramm aus Brüssel nach Schriesheim. Ministerpräsident Günther Oettinger habe mit der Berufung Wackers Führungsstärke bewiesen und eine ausgezeichnete Wahl getroffen: „Es hätte keinen besseren treffen können“, so Caspary.

Der 44-jährige ehemalige Musiklehrer aus Schriesheim im Rhein-Neckar-Kreis ist als langjähriger jugend- und bildungspolitische Sprecher der Landes-CDU bestens mit der Thematik vertraut. Der Weinheimer Abgeordnete garantiert einen nahtlosen Wechsel und Kontinuität in der Bildungspolitik. Für die Region sei die Berufung sicherlich ein Gewinn, so Caspary, da Nordbaden dadurch hoffentlich eine stärkere Wahrnehmung auf der kulturpolitischen Landkarte erfahre. „Nordbaden ist nicht nur ein herausragender Wirtschaftsstandort, auch die hiesigen Kultur- und Bildungseinrichtungen können sich sehen lassen und verdienen ein stärkeres Augenmerk der Landesregierung“, so Caspary.

Dem neuen Kultusstaatssekretär wünschte Caspary zur Vereidigung am Mittwoch viel Erfolg und das notwendige Quäntchen Glück. „Die notwendige Kompetenz bring Wacker ohnehin mit“, so Caspary abschließend.