Beschlagnahmte Container: Produktpiraterie hart bekämpfen

117 Container in Hamburg sichergestellt / Plagiate im Wert von 338 Millionen Euro / EU muss Kampf gegen Produktpiraterie weltweit führen

117 Container in Hamburg sichergestellt / Plagiate im Wert von 338 Millionen Euro / EU muss Kampf gegen Produktpiraterie weltweit führen

Der weltgrößte Coup gegen Produktpiraterie löst ein energisches Echo im Europäischen Parlament aus. “Markenpiraterie ist mittelfristig die größte Gefahr für die europäische Wirtschaft. Die EU muss den Kampf gegen Produktpiraterie mit aller Härte führen”, sagte der Berichterstatter des Europäischen Parlaments zur Handelsstrategie, Daniel Caspary (CDU).

Der Hamburger Zoll hat wie heute bekannt wurde insgesamt 117 Container im Wert von 338 Millionen Euro sichergestellt. Die Ermittler fanden Hunderttausende gefälschter Schuhe, Uhren, Textilien und Spielzeug. Die Ware kam aus Asien. “Im Hinblick auf China müssen endlich Taten folgen. De facto gibt es dort keinen Urheberrechtsschutz. Es wimmelt nur so von Plagiaten und Produktpiraterie. Dadurch entstehen der europäischen Wirtschaft Verluste in Milliardenhöhe. Das gezielte Ausspähen westlicher Technologie muss endlich wirksam unterbunden werden”, sagte der CDU-Europaabgeordnete.

Auf Initiative von Daniel Caspary prüft die EU-Kommission die Möglichkeit, europäische Zollbeamte nach China zu entsenden. Diese sollen die chinesischen Behörden bei ihrer Arbeit unterstützen. “Ich werde Handelskommissar Mandelson dazu heute abend befragen. Wir müssen jede Möglichkeit nutzen, um die Umsetzung der WTO-Bestimmungen in China zu verbessern. Wenn der Schutz des geistigen Eigentums nicht gewahrt wird, werden innovative europäische Produkte ihrer Marktchancen beraubt und Hunderttausende von Arbeitsplätzen in Europa gefährdet.”