Daniel Caspary MdEP zu Besuch beim Bund Deutscher Milchbauern auf dem Hof Waidelich in Simmersfeld-Ettmannsweiler

Caspary: Heimische Milchproduktion nicht durch Erhöhung der Milchquoten schädigen

Caspary: Heimische Milchproduktion nicht durch Erhöhung der Milchquoten schädigen

Der nordbadische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) spricht sich im Vorfeld eines Besuchs beim Bund Deutscher Milchbauern am 11. Januar erneut gegen die Erhöhung der Milchquoten aus. “Der Vorstoß der EU-Kommission, die Milchquote im kommenden Jahr um zwei Prozent anzuheben, kommt zum falschen Zeitpunkt, da derzeit weder die Markt- noch die Preisentwicklung auf dem Milchsektor absehbar sind”, so Caspary. Sein Besuch auf dem Mlichbauernhof soll auch dazu dienen, sich vor Ort die Sorgen und Nöte der heimischen Milchbauern anzuhören und mit ihnen über die anstehende Diskussion über die Zukunft der EU-Agrarpolitik zu sprechen. “Für die Debatte in Straßburg und Brüssel ist es wichtig die aktuelle Situation von vor Ort zu kennen. Das pesönliche Gespräch ist mir sehr wichtig,” so der Europaabgeordnete für Nordbaden und den Nordschwarzwald.

Der Besuch findet am Freitag, 11. Januar 2008, um 16:30 Uhr auf dem Hof Waidelich in Simmersfeld-Ettmannsweiler, Fuchsenhausweg 8, statt.