Angesichts der Streiks bei Lufthansa: Daniel Caspary MdEP: Fluggäste haben in der EU viele Rechte

Entschädigungen bei Verspätungen, Flugausfällen oder Überbuchung

Entschädigungen bei Verspätungen, Flugausfällen oder Überbuchung

Angesichts der Streiks bei Deutschlands größter Airline Lufthansa und angesichts der üblichen Verspätungen und Flugausfälle zur Urlaubszeit weist der nordbadische Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) auf die Rechte der Fluggäste in der EU durch die europäische Gesetzgebung hin: “Bei annullierten, stark verspäteten oder überbuchten Flügen haben die Vebraucher das Recht auf Entschädigung,” so der Europaabgeordnete. So kann bei starken Verspätungen von mehr als fünf Stunden die Hälfte des Flugpreises zurück gefordert werden. Informiert die Fluggesellschaft bei einer Annullierung nicht spätestens 14 Tage vor Reiseantritt, falls die Reise nicht auf einen zeitnahen Alternativflug umgebucht werden kann, sind Ausgleichsleistungen fällig. Auch bei Überbuchungen und dadurch bedingten Verspätungen winken Ausgleichszahlungen. Gestrandete Fluggäste haben unter Umständen auch ein Anrecht auf Verpflegung und Übernachtung auf Kosten der Fluglinie. Im Fall einer Nichtbeförderung oder Annullierung haben Fluggäste ggf. die Wahl zwischen der Rückerstattung des Flugpreises oder einem Weiterflug mit einer Alternativmaschine. “Die Verbraucher haben nun dank der europäischen Vorgaben mehr Rechte und klare Alternativen”, unterstreicht der Europaabgeordnete.