Europaabgeordneter Daniel Caspary (CDU): Barrosos zweite Amtszeit muß Europa weiterbringen als seine erste

Hohe Erwartungen an wiedergewählten Kommissionspräsidenten

Hohe Erwartungen an wiedergewählten Kommissionspräsidenten

“Barrosos zweite Amtszeit als EU-Kommissionspräsident muß Europa weiterbringen als seine erste,” so der Europaabgeordnete Daniel Caspary(CDU) in einer ersten Reaktion auf die Wiederwahl des bisherigen EU-Kommissionspräsidenten. “Er hat die qualifizierte Mehrheit im Europäischen Parlament erreicht, und das, obwohl ihn die europäischen Sozialisten sowie die Grünen nicht unterstützt haben,” so Caspary. Barroso müsse im Bewußtsein, wer seine politischen Freunde und Gegner seien, nun auch die Politik machen, für die die ihn tragenden Fraktionen von Christdemokraten und Liberalen stehen, die die Europawahlen am 7. Juni 2009 gewonenn haben und nun über die Mehrheit im EU-Parlament verfügen: “Die Zeit der faulen Kompromisse wie beim Glühbirnenverbot, dem Lebensmittelrecht und anderen Themen muß endlich vorbei sein,” so Caspary. “Ich erwarte von Herrn Barroso, daß er endlich christdemokratische, bürgernahe und subsidiare Politik durchsetzt, damit die Bürgerinnen und Bürger auch merken, daß sich der Wahlsieg der Christdemokratischen Parteienfamilie bei den Europawahlen auch in der Gesetzgebung und im täglichen Leben auswirkt.”