Wifi4EU: Kostenloses WLAN für alle

Caspary: "Netzwerk-Mobilität in unseren Gemeinden ausbauen und stärken"

Caspary: "Netzwerk-Mobilität in unseren Gemeinden ausbauen und stärken"

WiFi4EU ist eine Initiative der Europäischen Kommission zur Schaffung öffentlicher WLAN-Zugangspunkte in Gemeinden. Im Rahmen ihrer Strategie für einen digitalen Binnenmarkt hat sich die Europäische Kommission zum Ziel gesetzt, die Netzanbindung in ganz Europa zu verbessern. WiFi4EU dient der Schaffung eines flächendeckenden Netzes öffentlicher Hotspots in Gemeinden in der gesamten Europäischen Union. Bis zum 3. Juni 2020 können sich Gemeinden und öffentliche Stellen auf dem errichteten Online-Portal registrieren, um sich für einen WiFi4EU-Gutschein zu bewerben.

Gemeinden können Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen beantragen. Die Hotspots sollen an Orten eingerichtet werden, an denen noch kein kostenloses WLAN-Angebot verfügbar ist. Ursprünglich sollte der letzte Antragsrunde am 17. März 2020 starten, wurde aber wegen der Corona-Krise auf den jetzt verkündeten Termin verschoben.

„Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa – das soll mit WiFi4EU Wirklichkeit werden. Das Projekt bietet jeder Gemeinde die Chance die Netzwerk-Mobilität auszubauen und Internet für jeden zugänglich zu machen. Jeder sollte von der heutigen Konnektivität profitieren können, unabhängig von Wohnort und Gehalt“, sagt der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU).

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: https://tinyurl.com/WiFi4EU2020